Pressemeldung

2012-02-27

SEMIKRON unterstützt Leistungselektronik-Ausbildung mit neuem Musterkoffer

an Hochschulen mit neuem Koffer mit elektronischen Bauteilen

 

Sogenannte „SKillbox“ mit 16 für Unterrichtszwecke didaktisch aufbereiteten Bauteilen / Erste Exemplare der „SKillbox“ im Rahmen eines Treffens von 23 Bayerischen Professoren bei der SEMIKRON übergeben

 

Nürnberg, 27. Februar 2012 – SEMIKRON hat eine SKillbox zusammengestellt, die Studenten die Aufbau– und Verbindungstechnik in der Leistungselektronik veranschaulichen soll. Die ersten 23 Koffer wurden heute im Rahmen eines Treffens Bayerischer Hochschullehrer bei der SEMIKRON übergeben.

 

„Wir sind an einer Vielzahl von Forschungsprojekten mit Universitäten und Hochschulen beteiligt“, erklärte Dr. Thomas Stockmeier, Geschäftsführer und Chief Technology Officer bei SEMIKRON anlässlich des Treffens der Hochschullehrer, das vom European Center for Power Electronics und dem Bayerischen Cluster Leistungselektronik veranstaltet wurde. „Die enge Zusammenarbeit mit Universitäten und Hochschulen liefert wichtige Impulse für Forschung und Entwicklung und führt Talente frühzeitig an das Unternehmen heran. Die aktive Mitarbeit in den ausgezeichneten Netzwerken wie ECPE, Bayerischer Cluster Leistungselektronik und Energieregion Nürnberg stellt einen echten Mehrwert für das Unternehmen dar.“

 

Bei der „SEMIKRON-SKillbox“ handelt es sich um eine Sammlung von 16 für Unterrichtszwecke didaktisch aufbereiteten Leistungselektronikbauteilen wie zerlegbare Baugruppen und Schnittmodelle. „Ziel der SEMIKRON-SKillbox ist es, Studenten zentrale Themen der Aufbau- und Verbindungstechnik in der Leistungselektronik anschaulich zu vermitteln“, erklärt der für die Zuverlässigkeit von Komponenten zuständige Abteilungsleiter bei der SEMIKRON, Dr. Uwe Scheuermann, der das Projekt „SKillbox“ federführend begleitete und auch Lehrbeauftragter für „Aufbau- und Verbindungstechnik“ an der Universität Erlangen ist. Informationen über die Spezifikation und Anwendungsgebiete der Module liegen der Box bei. Zu den Bauteilmustern gehören beispielsweise SKiiP3, ein Modul in der Druckkontakttechnik, das bei Windturbinen und Aufzügen mit großem Erfolg eingesetzt wird, sowie SKYPER 32 Pro, ein Treiberbaustein, der zur Ansteuerung von IGBT-Modulen verwendet wird. Weitere Exponate sind beispielsweise bipolare Druckkontakt-Module, Scheibenzellen und das Federkontaktmodul MiniSKiiP für die lötfreie PCB-Montage.

 

„Leistungselektronik Ingenieure brauchen nicht nur gute Kenntnisse über Elektronik, Bauelemente und Schaltungstopologien, sondern gerade auch über die Aufbau- und Verbindungstechnik“ erklärt Eberhard Petri, Clustermanager beim Bayerischen Cluster Leistungselektronik im ECPE e.V.. Dies ist das Ergebnis einer Befragung zu Qualifikationsanforderungen von Ingenieuren in der Leistungselektronik, die von ECPE – Cluster Leistungselektronik in verschiedenen Unternehmen durchgeführt wurde. „Die SKillbox schließt hier eine Lücke bei den Unterrichtsmaterialien der Hochschulen“, betont Petri.

 

 

Fotos: Dr. Thomas Stockmeier und Dr. Uwe Scheuermann überreichen die Koffer

 

Über SEMIKRON

SEMIKRON ist einer der führenden Leistungshalbleiterhersteller weltweit. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Nürnberg beschäftigt weltweit 3.900 Mitarbeiter. Ein internationales Netzwerk aus 36 Gesellschaften mit Produktionsstandorten in Brasilien, China, Deutschland, Frankreich, Indien, Italien, Korea, Slowakei, Südafrika, und den USA garantiert eine schnelle und umfassende Betreuung des Kunden vor Ort.

 

SEMIKRON ist ein Hersteller von Chips, diskreten Halbleitern, Transistor-, Dioden- und Thyristor-Modulen und leistungselektronischen Systemen für Anwendungen in Industrieantrieben, Wind- und Solaranalagen, Hybrid- und Elektrofahrzeugen, Schienenfahrzeugen und Stromversorgungen. SEMIKRON ist mit einem Anteil von 30% Marktführer bei Dioden- und Thyristor-Halbleitermodulen. (Quelle: IMS Research, The World Market for Power Semiconductor Discretes & Modules – 2011 Edition)

 

Mit der mehrheitlichen Übernahme von Compact Dynamics, einem Entwicklungsspezialisten für innovative elektrische Antriebe und Kontrollsysteme, dem Joint Venture mit drivetek, einem Anbieter von applikationsspezifischer Kontrolltechnologie und der Firmenübernahme von Vepoint, einem Entwickler und Hersteller von Umrichtern, DC/DC-Wandlern und Ladegeräten setzt SEMIKRON erneut ein Zeichen im Hybrid- und Elektrofahrzeugmarkt.

 

Pressekontakt:

Gabriele Wunnenberg

SEMIKRON INTERNATIONAL GmbH

Sigmundstr. 200

90431 Nürnberg

Tel: +49-(0) 911-30919-6696

gabriele.wunnenberg@sindopower.com

www.semikron.com

 

 

Dr. Thomas Stockmeier und Dr. Uwe Scheuermann überreichen die Koffer

SEMISEL Thermischer Calculator & Simulator
SEMISEL